Studien

Weltweite Studien und Dissertationen

 

Studien und Dissertationen zu den einzelnen Wirkstoffen

Das Defekturarzneimittel ImmuSeroForte ist ein speziell für die Krebsbehandlung personalisiert hergestelltes Produkt, dass in seiner Einzigartigkeit von vielen Medizinern, vor allen von Komplementärmedizinern gerne zur Begleittherapie genutzt wird. In Deutschland und Österreich ist es nicht sehr bekannt. In den arabischen Ländern wird es schon seit 10 Jahren als Begleittherapie eingesetzt. Auch in den USA, in Australien, China und Japan ist es ein bekanntes Produkt und hilft vielen von Krebs Betroffenen bei der Bekämpfung von Tumoren. Lesen Sie über die besonderen Wirkstoffe.

Wirkstoffe im ImmuSeroForte

 

Calcineurin A [mehr hier]

Caspasen [mehr hier]

CRP - C-reaktives Protein [mehr hier]

Daxx [mehr hier]

Erk2 [mehr hier]

FADD [mehr hier]

HIF-1 [mehr hier]

HSP60 [mehr hier]

HSP70 [mehr hier]

iNOS [mehr hier]

JAK2 [mehr hier]

Methallothionein (Mt) [mehr hier]

MyD88 [mehr hier]

Selen [mehr hier]

Studien bei Krebs

  • T-Zell-Aktivierung und Apoptose-Regulation - Herstellung der Signalgebung in Zellen
  • Apoptose-Regulation - Der natürliche Zelltod bei Krebs wird wieder hergestellt.
  • Akutphase-Protein, Entzündungsindikator - Erhöhung deutet auf bösartigen Tumor hin
  • Apoptose- und Zellzyklus-Regulation Daxx - Wichtiger Baustein in der Krebstherapie
  • Transkriptionsfaktor Erk2 - Schlüssel für Signalgebung in der Krebstherapie
  • Apoptose-Regulation - FADD steuert mehrere Pfade des Zelltodes
  • Transkriptionsfaktor - Zu hoher HiF-1-Wert gibt schlechte Prognose bei Krebs, Regulation
  • Chaperon - HSP60 spielt eine wesentliche Rolle bei bösartigem Zellüberleben
  • HSP70, Stressprotein - Unverzichtbar in der Krebstherapie für den Zelltod
  • iNOS, tumorizide und bakterizide Effekte - Regulierung des iNOS-Wertes
  • JAK2, intrazelluläre Signalvermittlung - Signalgebung zum Absterben der Tumorzellen
  • Mt - Schützt vor negativen Auswirkungen der Chemotherapie
  • MyD88, intrazelluläre Signalvermittlung - Herstellung der Signale für Immunantwort
  • Selen - Hilfe bei unerwünschten Nebenwirkungen während der Tumortherapie

Empfohlene Therapieform bei 95% aller Tumorarten

 

 

Eine Dendritische Zelltherapie, die personalisierte Krebstherapie aus dem eigenen Blut, bietet Ihnen als Krebspatient in Verbindung mit dem ImmuSeroForte mehrere Vorteile und Chancen bei der Tumor- und Metastasenbekämpfung:

 

  1. Durch die aufbereiteten dendritischen Zellen, beladen mit dem Tumormaterial, bietet die Krebsimpfung dem körpereigenen Immunsystem die Möglichkeit, die mutierten Zellen besser zu bekämpfen – auf natürliche Weise, ohne die lässtigen Nebenwirkungen und Einschränkungen der Lebensqualität. Die Chancen einer Remision und Rückgang der Tumorlast liegt bei über 80%. [mehr hier]
  2. Das ImmuSeroForte, speziell hergestellt anhand Ihrer aktuellen Blutwerte und der Tumorlast, ist in der Krebstherapie unverzichtbar, um den Krebszellen wieder zur Einleitung der Apoptose (Zelltod) zu verhelfen. Auch bei einem Einsatz mit Chemotherapeutikum, Strahlentherapie, Hyperthermie oder anderen bekannten Krebstherapien, kann das ImmuSeroForte zu jeder Phase des Krebsstadiums eingesetzt werden. Optimal ist es immer vor einer Therapiemaßnahme, damit die Zellen schon die notwendigen Regulatoren einsetzen können. [mehr hier]

ImmuSeroForte

medical innovation

 

Die Entstehung von Krebs (einem Tumor) beginnt durch Störung des Immunsystems. Eine entartete Zelle vermehrt sich unaufhörlich und stirbt nicht mehr den natürlichen Tod (Apoptose). Diese Zellen werden so zu einem bösartigen Tumor und befallen gesundes Gewebe, es entsteht ein eigenes, tumoröses System. ImmuSeroForte stellt die Regulation der Zellfunktionen, insbesondere des wichtigen Zelltods wieder her.

0041 44 586 51 92

 

IMMUMEDIC Schweiz

 

Global Company

© Copyright. All Rights Reserved. IMMUMEDIC medical innovation GmbH - 2017

Suchmaschineneintrag